Skip to main content

Autorennbahn Startersets ✓Carrera, ✓Anki Overdrive und ✓andere!

Hot Wheels



Hot Wheels Spielzeugautos sind eigentlich in fast jedem Kinderzimmer zu finden. Sie sind naturgetreu gebaut, im Maßstab 1: 64, sind sehr robust und bieten vielseitige Spielmöglichkeiten. Ich habe in unserem Spielzimmer nie gezählt, wie viele Hot Wheels wir genau haben, aber ich schätze mal, dass es mindestens 40 – 50 Stück sind. Nicht alle wurden selbst gekauft, viele bekamen die Kinder geschenkt. Jedes Auto kostet zwischen 2 und 4 Euro, ja nach Modell. Sondermodelle sind natürlich teurer. Es gibt superschnelle Rennwagen, „normale“ Autos, Jeeps, breite Reifen, dicke Spoiler, getönte Scheiben und viele andere Extras.

Die Autos sind aus Metall, haben Gummitreifen, meist auch Felgen und Plastikscheiben. Viele Türen lassen sich öffnen, jedoch nicht alle. Sondermodelle haben Sammlerwert, müssen aber unbespielt bleiben.

Insgesamt finde ich diese Autos sehr robust: Unsere Kinder schleppen sie in den Hof, in den Garten, auf die Terasse. Die Autos vertragen auch mal Wasser, sollten jedoch nicht permanent feucht bleiben. Steine und Sand verursachen Kratzer, an denen die Autos dann irgendwann zu rosten beginnen, meist jedoch erst nach Jahren.

Die Gummireifen laufen gut auf Parkett und Fliesen, ebenso auf Teppichboden oder rauen Außenböden. Man kann damit wunderbar Rennen fahren, um Ecke fahren, schieben, ziehen, die Autos auf Holz- und Plastikrennbahnen benutzen oder selbst Rennstrecken mit Pappe, Styropor, Schreibtafeln, Ordnern etc. improvisieren. Die Autos fördern also nicht nur das Sozialverhalten, sondern auch die Kreativität, Fantasie und Motorik.

Für Kinder unter 3 Jahren sind die Hot Wheels wegen verschluckbarer Kleinteile nicht geeignet. Bislang sind bei uns kaum Reifen oder andere Teile abgebrochen, es ist jedoch nicht unmöglich, je nachdem, wie heftig mit den Autos gespielt wird. Besonderes Augenmerk habe ich bei Spielgruppen, hier kann es schon mal wilder zugehen. Kinder werfen gerne mit den Autos, wenn z. B. Abgründe überbrückt oder Überschläge simuliert werden. Aus Angst um Fernseher oder Computerbildschirme sowie Fensterscheiben werden die Spiele dann teilweise nach draußen verbannt.

Auch die Mädels spielen gerne mit diesen Autos, wobei die Hot Wheels dann mit sämtlichen anderen Spielzeugen im Kinderzimmer vermischt und kombiniert werden. Hot Wheels passen wirklich zu allen, selbst zum Puppenhaus.

Auch als Geschenk sind die kleinen Flitzer immer sehr gern gesehen und die Kinder (kleine wie große) lieben es, sich regelrechte Sammlungen zuzulegen.